Menu
A+ A A-

Sitzungsbericht 2020-07-16

Netzwerkmanager informiert über IT- und Bildungszentrum

FFW Reißing bekommt neue Heizung

In der letzten Sitzung des Gemeinderates wurde über einen Antrag der FFW Reißing über einen Zuschuss für die Erneuerung der Heizung im Gemeindehaus in Reißing beraten. Da auf Grund wasserführender Geräte im Feuerwehrauto eine Beheizung des Feuerwehrhaues in den Wintermonaten nötig ist, muss das Gebäude mit einer neuen Heizung ausgestattet werden. Die Fahrzeughalle soll über Deckenstrahlplatten beheizt werden, das Jugendheim, der Schulungsraum und die WC-Räume mit Heizkörpern. Um die Umbaumaßnahme würde sich der Verein in Eigenregie kümmern. Der Gemeinderat beschloss, die Kosten von ca. 19.000 € der Feuerwehr nach Vorlage der Rechnungen in voller Höhe zu erstatten.

Im zweiten Punkt der Tagesordnung wurde beschlossen, einen Teil der Friedhofstraße, der nur als Feldweg ausgebaut ist und an dem nun ein Einfamilienaus mit Büro und Garagen errichtet werden soll, neu zu benennen. Es lagen verschiedene Vorschläge für neue Straßennamen vor. Der Gemeinderat beschloss, die Straße in „Am Hofacker“ zu benennen.

Für den 2014 gegründeten Regionalentwicklungsverein Straubing-Bogen e. V. war durch die Kommunalwahl 2020 die Vertretung neu zu regeln. Gemäß der gesetzlichen Regelung des Vereins wurde beschlossen, dass die Gemeinde durch Bürgermeister Ewald Seifert vertreten wird. Stellvertreter sind bei dessen Verhinderung der 2. Bürgermeister Konrad Schmerbeck, der 3. Bürgermeister Helmut Dünstl oder bei Verhinderung aller drei Bürgermeister Claudia Anzinger. Zukünftig soll weiterhin diese gesetzliche Regelung angewandt werden.

Bauausschussvorsitzender Konrad Schmerbeck informiert über die Ergebnisse der letzten Sitzung des Bauausschusses. Die Ausschussmitglieder beschlossen, den Antrag auf Errichtung einer Ladesäule am IT-Zentrum für E-Autos zurückzustellen, bis die Infrastruktur am IT-Zentrum die Errichtung einer Ladestation zulässt. Außerdem stimmte der Bauausschuss verschiedenen Befreiungen von den Baufestsetzungen zu und erhob keine Einwände gegen Bauleitplanverfahren aus Nachbargemeinden. Angeregt wurde noch, dass die Weide beim Raintinger Bach und die Eiche hinter dem Reißinger Jugendheim zurückgeschnitten werden sollen und ein Teilbereich des Froschgrabens in Reißing geräumt werden soll. Bürgermeister Seifert teilte mit, dass der Feldweg in Niederwalting durch den Anwohner wieder in Stand gesetzt werden muss. Sollte die gewährte Nachfrist wieder verstreichen, würde die Gemeinde eine Ersatzvornahme durchführen. Schmerbeck informierte außerdem darüber, dass die Malerarbeiten im Naturbad abgeschlossen sind und die Farbe nun vier Wochen trocknen muss. Bei Regenwetter verlängert sich die Trockenzeit entsprechend. Zum Architektenwettbewerb für den Kindergartenneubau teilte Schmerbeck mit, dass die Bewerbungsfrist Ende Juni abgelaufen sei und nach Durchsicht aller Unterlagen die angepeilten 30 Bewerber erreicht wurden.

Zum Abschluss des öffentlichen Teiles referierte Mario Fischer, der Netzwerkmanager des IT- und Bildungszentrums Oberschneiding über die verschiedenen Aufgabengebiete, die in seinem Bereich anfallen. Hierzu gehört die Netzwerkarbeit für das IT- und Bildungszentrum mit der Teilnahme an verschiedenen Workshops und Jahresmeetings genauso wie die Durchführung von Veranstaltungen mit externen Dozenten mit schwerpunktmäßig an Unternehmen gerichtete Themen und zu Fördermöglichkeiten im Bereich Digitalisierung und anderen Themen wie zum Beispiel zur DSGVO. Im Bereich Instandhaltung ist er zuständig für die Definition der Anforderungen im Hinblick auf die Modernisierung des IT-Netzes im IT- und Bildungszentrum und die damit verbundene Begleitung der Umsetzung. Weiterhin ist er Ansprechpartner für die Mieter bei sämtlichen Anliegen in Bezug auf die Liegenschaft, außerdem für die Abstimmung der Instandhaltung des Gebäudes und der technischen Infrastruktur. Fischer zeichnet sich verantwortlich für den zum IT-Zentrum gehörenden Schulungsraum in Bezug auf die Organisation von Veranstaltungen samt Catering, Raumreservierung und Abrechnung.