Menu
A+ A A-

Sitzungsbericht 2019-05-28

Straße in Großenpinning wird saniert

In der letzten Sitzung des Gemeinderates wurde über die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße Großenpinning – Haidlfing beraten. Das Ingenieurbüro Zapf & OBW aus Landau stellte drei mögliche Varianten vor, nämlich eine Deckensanierung, eine Oberbauverstärkung und einen Vollausbau. Nach einer genauen Untersuchung der bestehenden Straße und Entnahmen von Bodenproben kam der Gemeinderat vorbehaltlich einer Förderzusage zu dem Beschluss, im Ortsbereich Großenpinning einen Vollausbau und im restlichen Bereich eine Oberbauverstärkung durchzuführen.

Das Architekturbüro Team – Umwelt – Landschaft aus Deggendorf stellte dem Gemeinderat die Planung für die „SO Photovoltaikanlage Kiesgrube Grafling“ zum Flächennutzungs- und Landschaftsplan und zum Bebauungs- und Grünordnungsplan vor. Die Photovoltaikanlage umfasst 12 Modulreihen und wird durch einen 5 Meter breiten Grünstreifen aus Strauchhecke und einer Zaunanlage abgegrenzt. Vorerst wird noch nicht die ursprünglich angedachte Planung auf der gesamten Fläche der ehemaligen Kiesgrube umgesetzt, da diese erst rekultiviert werden müsste. Der Gemeinderat beschloss der vorgelegten Planung zuzustimmen und eine frühzeitige Bürger- und Behördenplanung durchzuführen.

Außerdem beschloss der Gemeinderat, das Deckblatt zum Flächennutzungs- und Landschaftsplan Oberschneiding für die Einbeziehungssatzung „Riedling“ dem Landratsamt zur Genehmigung vorzulegen. Die Bekanntmachung und das Inkrafttreten der Satzung erfolgt nach der Genehmigung durch das Landratsamt.