Menu
A+ A A-

„Es ist schön, den Erfolg in dieser Art teilen zu können“

2.500 €uro Spende aus dem Erlös der Faschingshochzeit


Die Faschingshochzeit in Oberschneiding war ein großartiger Erfolg! Mit Engagement, Zusammenhalt und Herzblut arrangierten die „Schneidigen Reißer“ ein Event der besonderen Art. Und alle Beteiligten waren sich einig: „Diesen Erfolg möchten wir teilen!“ Über insgesamt 2.500 Euro dürfen sich acht gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen in der Gemeinde Oberschneiding und im Landkreis Straubing – Bogen freuen. Die stattliche Summe geht gesplittet an die Feuerwehr Oberschneiding, die Feuerwehr Reißing, den Verein Münchshöfener Kultur e.V., die Grundschule Oberschneiding, die Gemeinde Oberschneiding, das Antoniusheim Münchshöfen, den Malteser Hilfsdienst e.V. und das Kinderhaus St. Johannes in Kostenz.

Auch zweiter Bürgermeister Ernst Forster nutzte die Gelegenheit und dankte den Initiatoren nochmals für deren großes Engagement: „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Verein den wirtschaftlichen Erfolg wieder spendet!“ so Forster anerkennend an die Schneidigen Reißer. Vorsitzende Claudia Anzinger dankte rückblickend nochmals allen Mitstreitern für den tollen Zusammenhalt und das überwältigende Miteinander. Dabei sei es den Schneidigen Reißern ein besonderes Anliegen, diesen Erfolg wieder weiterzugeben. So werde der Satzungszweck des Vereins, die Förderung bürgerschaftlichen Engagements, doppelt realisiert. Verschieden Projekte in der Gemeinde und im Landkreis können so nun umgesetzt bzw. unterstützt werden. Auch der Zeltverleih Oberschneiding Wuddi & Schmerbeck unterstütze die Spendenaktion und spendete den Erlös aus dem Zeltverleih bei der Faschingshochzeit.

Die Feuerwehren sind bei Gefahren durch Feuer und Hilfeleistung bei Un- und Notfällen stets gefordert. Gerade auf der vielbefahrenen B 20 komme die FFW Oberschneiding immer wieder zum Einsatz. Kommandant Christian Kiermeier informierte die Anwesenden, dass die Spende für einen Einsatz-Pavillon verwendet wird, der der Einsatztruppe bei langen Einsätzen Schutz vor Wind und Wetter gewährt. Im Namen der FFW Reißing dankte Kommandant Michael Schmerbeck und teilte mit, dass das Geld der Jugendarbeit zu Gute komme. Er betonte, dass jeder Euro bei der Nachwuchsförderung gut angelegt sei. Rektorin Sonja Urban von der Grundschule Oberschneiding bezeichnete die Spende als Glücksfall. Schon lange habe sich die Schule überlegt, eine neue Sitzbank im Pausenbereich anzuschaffen. Mit der Spende sei ein guter Grundstock für die Realisierung des Projekts gelegt. Der Gemeinde Oberschneiding liegt eine neue Gemeindebücherei sehr am Herzen. Zweiter Bürgermeister Ernst Forster setzte die Anwesenden in Kenntnis, dass diese Vorhaben kurz vor der Realisierung stehe. Mit der Spende könne man so Kindern, Jugendlichen und Erwachsene Zugang zum Lesen und Schmökern von Büchern und digitalen Medien gewähren.

Über eine Spende freuen kann sich auch der Verein Münchshöfener Kultur e.V. Vorsitzender Schambeck Christian erläuterte, dass das Geld für ein Museum verwendet wird, in dem künftig Funde und Dokumentationen aus der Münchshöfener Kultur ausgestellt werden. Die Münchshöfener Kultur ist eine jungneolithische Kultur mit dem Kerngebiet im Donauraum Bayerns, die etwa um 4500 v. Chr. begann und um 3900/3800 v. Chr. endete. Namengebend für die Kultur waren die ersten Funde in den Jahren 1874–76 in einer Lehmgrube bei Münchshöfen. Im Namen des Antoniusheims Münchshöfen dankte Einrichtungsleiter Patrick Uhl den Initiatoren herzlichst für die Verbundenheit. Die Spende werde für Sitzmöglichkeiten verwendet, die als Orte des Verweilens, der Ruhe, der Entspannung und des Gesprächs dienen. Eine weitere Spende geht an den Malteser Hilfsdienst Straubing e.V. und die schnelle Einsatz Gruppe SEG für das Projekt „Food-Truck“. Oliver Ehret erläuterte, dass der Food-Truck der Versorgung mehrerer hundert Einsatzkräften bei länger andauernden Einsätzen mit Getränken und warmen Mahlzeiten innerhalb kürzester Zeit diene. Für die Kinder und Jugendlichen im Kinderhaus St. Johannes in Kostenz ist der Erlebnisausflug in den Bayerischen Wald ebenfalls gesichert. Der Leiter des Kinderhauses Martin Werner freut sich ganz besonders über die Spende. Nur durch derartige Spendenbereitschaft könne dieses außerordentliche Freizeitangebot alle zwei Jahre durchgeführt werden. Die Unterstützung des Kinderhauses in Kostenz erfolgte vor allem auf die Initiative von Andi Aichinger aus St. Englmar, der nicht zuletzt auch maßgebend als Brautführer und Gstanzlsänger am Erfolg der Faschingshochzeit in Oberschneiding beteiligt war und dessen Herzensangelegenheit es war, die Kinder in Kostenz zu unterstützen.

2019 07 29 Spende Schneidige Reisser

Freudige Gesichter bei zweitem Bürgermeister Ernst Forster (zweiter von rechts), den Spendenempfängern, den Spendern die Schneidigen Reißer mit den Vorsitzenden Claudia Anzinger (links) und Michaela Bernhard (rechts) sowie Konrad Schmerbeck vom Zeltverleih Oberschneiding (dritter von links): Durch die Spenden konnten vielfältige und tolle Projekte und Investitionen realisiert werden!

Text und Foto: Claudia Anzinger