Menu
A+ A A-

Staatliche Ehrungen bei der Feuerwehr Reißing

FFW Reißing hielt Jahreshauptversammlung – Ernst Forster zum Ehrenvorstand ernannt

Vorstand Daniel Forster freute sich zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Reißing neben zahlreichen Mitgliedern auch die stellvertretende Landrätin Barbara Unger, Bürgermeister und Kreisrat Ewald Seifert, Pfarrer Dr. Peter Maier und die örtlichen Gemeinderäte Gerhard Schindlmeier und Thomas Gögl begrüßen zu können. Nach einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche Reißing folgten im Gasthaus Gierl die einzelnen Rechenschaftsberichte des vergangenen Jahres. Lobend hob Bürgermeister Ewald Seifert, der den Dank der Gemeinde Oberschneiding überbrachte, die gute Aus- und Weiterbildung sowie die Kameradschaft der Wehr hervor, die ein Garant für eine leistungsfähige und personell gut aufgestellte freiwillige Feuerwehr Reißing sei. Eingangs dachte die Versammlung mit einer Schweigeminute an die verstorbenen Mitglieder Alois Teml, Josef Ittlinger, Konrad Able und  Josef Able. Anschließend gab Schriftführer Thomas Ittlinger einen umfangreichen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr.

Veranstaltungen der örtlichen Vereine, auf denen die Feuerwehr Reißing präsent war bzw. Absperrdienste leistete, standen vor allem auch die eigenen Aktivitäten im Vordergrund, wie das traditionelle Maibaumaufstellen, das Sommerfest mit vielen Besuchern aus dem Gemeindebereich und benachbarten Feuerwehrkameraden. Vertreten war der Verein auch bei der Fahnenweihe der KLJB Oberschneiding sowie den Fahnenweihen und Gründungsfesten der umliegenden Feuerwehrvereine. Der größte Erfolg war der eigene Feuerwehrball im Februar diesen Jahres mit einem Rekordbesuch von über 180 Besuchern.

Der anschließende Bericht des Kassiers Christian Heilmeier umfasste die Einnahmen und Ausgaben. Daraus war zu entnehmen, dass die Reißinger Wehr auf finanziell gesunden Beinen steht. Dies wurde auch durch den Kassenprüfer Josef Kiermeier bestätigt, der die Entlastung der Vorstandschaft herbeiführte.


Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete der Kommandant Michael Schmerbeck über Ausbildung und Einsätze der „Aktiven“, im Laufe des vergangenen Jahres. So musste die Reißinger Wehr einmal wegen eines Verkehrsunfalls auf der B20 ausrücken. Neben zahlreichen  Übungen,  Leistungsabzeichen, gemeinschaftliche Übungen mit benachbarten Wehren ging es sowohl um die Prüfungsvorbereitung und Weiterbildung, als auch um die Erhaltung der Einsatzbereitschaft um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Zum Schluss dankte Schmerbeck der Gemeinde sowie den Feuerwehrführungskräften für die gewährte Unterstützung.

Anschließend stellte der Vorsitzende Daniel Forster die neue Vereinssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Reißing e.V. den Anwesenden vor, welche ohne Gegenstimme beschlossen wurde und so am Tage der Eintragung in das Vereinsregister in Kraft tritt.

Dienst am Nächsten
Danach sprach die stellvertretende Landrätin Barbara Unger, bevor sie zu den staatlichen Ehrungen kam, ihr Grußwort. Es sei für sie eine große Freude und Ehre, im Namen des Freistaates und des Landkreises Feuerwehraktive für langjährige aktive und verdiente Mitarbeit auszuzeichnen, so Unger. „Da sie nicht an sich denken, sondern an den „Dienst am Nächsten“ welcher sich in Not befindet oder Hilfe benötigt. Dabei dankte sie besonders den Führungskräften der Reißinger Wehr.

Anschließend verlieh Barbara Unger, erstmals in der Vereinsgeschichte der Reißinger Feuerwehr, das Staatliche Feuerwehr-Ehrenzeichen für langjährige aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr an 18 Mitglieder zur 25-jährigen und 9 Kameraden zur 40-jährigen Mitgliedschaft der Feuerwehr Reißing. Im Rahmen vereinsinterner Ehrungen ( 7 Ehrungen für 40 Jahre und 1 Ehrung für 60 Jahre) war der Höhepunkt und eine besondere Ehre die Ernennung zum Ehrenvorstand an Ernst Forster. Er gab bei den Neuwahlen 2018 sein Amt als Vorsitzender und insgesamt 42 Jahren an der Führungsspitze an jüngere Hände ab.

Bürgermeister Ewald Seifert überbrachte seitens der Gemeinde die besten Grüße und dankte den aktiven Feuerwehrleuten für das Engagement im Ehrenamt, welches besondere Anerkennung und Wertschätzung verdient. Eine erfreuliche Nachricht konnte das Gemeindeoberhaupt den Feuerwehrfrauen und Feuerwehmänner überbringen, so wurde in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig über die Anhebung der Tagespauschalen für Lehrgänge und Weiterbildungen der aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden abgestimmt.

Vorstand Daniel Forster gab am Ende der Veranstaltung noch anstehende Termine bekannt und bat um zahlreiche Teilnahme : am 30.04.2019 Maibaum aufstellen, am 26.05.2019 Fahnenweihe der FFW Pilling, am 02.06.2019 Fahnenweihe der Feuerwehren in Aiterhofen und Pilsting, am Wochenende 14.06. bis 17.06.2019 Teilnahme an der Fahnenweihe der FFW Hankofen, am 07.07.2019 Fahnenweihe FFW Feldkirchen, 20.06.0219 Fronleichnamsprozession, am 23.06.2019 Dorffest der FFW Reißing und am 28.03.2020 das Patenbitten der FFW Oberschneiding.

 2019 03 19 JHV FFW Reißing
Die geehrten Kameraden mit vo.li.: Stellvertretende Landrätin Barbara Unger, Bürgermeister Ewald Seifert und Vorsitzender Daniel Forster erster vo.re.

Text und Foto: Gerhard Schindlmeier