Menu
A+ A A-

Lebkuchenchristbäume für soziale Zwecke

In der Vorweihnachtszeit machten sich alle Kinder der Grundschule Oberschneiding Gedanken, wie sie andere zu Weihnachten erfreuen könnten. Zunächst packte jede Klasse ein persönliches Päckchen für ein Kind des Kinderschutzbundes Straubing.

Die Klasse 4b wollte zudem noch die Besucher des Antoniusheims mit Geschichten, Liedern und Selbstgebackenem erfreuen. So machten sich die Kinder am Dienstag gemeinsam auf den Weg zur Bäckerei Strohmaier in Oberschneiding. Dort wurden sie bereits von Georg Strohmaier und Doris Ittlinger empfangen und die Weihnachtsbäckerei ging los.

Zunächst durften die Schüler den Teig mit einer Maschine ausrollen. Dann ging es ans Ausstechen, Backen und Dekorieren der über einhundert Lebkuchenchristbäume. Gemeinsam hatten die Kinder viel Freude. Die zahlreichen Lebkuchen durften sie mit in die Schule nehmen, um damit bei einer kleinen Adventsfeier die Bewohner des Antoniusheims zu erfreuen.

Die Schulkinder in der Lebkuchenbäckerei

Die Schulkinder in der Lebkuchenbäckerei

Text + Foto: A. Meinzinger