Menu
A+ A A-

Große Ehre für die kleine Luise Dorothea

Sie ist gerade mal 11 Wochen alt, die kleine Luise Dorothea Dengler aus Büchling bei Oberschneiding und sie hat bereits einen prominenten Paten: Kein geringerer als Bundespräsident Christian Wulff übernahm die Ehrenpatenschaft für die kleine Erdenbürgerin, die das siebte Kind der Familie Dengler ist.

Bürgermeister Ewald Seifert durfte die Urkunde des Staatsoberhauptes verbunden mit einer kleinen Starthilfe in Höhe von 500 Euro überreichen. Auch für die Gemeinde Oberschneiding überbrachte er die herzlichsten Glückwünsche und ein Präsent. Landrat Alfred Reisinger sprach der Familie seine Hochachtung aus und überreichte im Namen des Landkreises StraubingBogen ein Geschenk. „Familien mit Kindern haben eine besondere Bedeutung für unser Gemeinwesen, für die Zukunft unserer Region und unseres Staates. Die Glückwünsche sollen Ausdruck der Anerkennung und Wertschätzung für Euch sein!“, so der einstimmige Tenor der Gratulanten.

Dorothea bedeutet „Geschenk Gottes“ und der Name wurde von den Eltern Katrin und Peter Dengler bewusst gewählt. Die ganze Familie freut sich mit den Kindern Maria (12 Jahre), Elisabeth (11 Jahre), Leonhard (9 Jahre), Josef (8 Jahre), Bartholomäus (6 Jahre) und Luitpold (4 Jahre) über den Familienzuwachs. Besonders die Mädchen sind glücklich darüber, dass sie Verstärkung bekommen haben.

Obwohl der Alltag im Betrieb -  die Ehegatten Dengler sind im Besitz der Saatzucht Engelen – nicht immer leicht ist, besitzt die Familie ein enormes Organisationstalent. Ob Betrieb, Schule oder Kindergarten, Freunde, Freizeit  und sonstige Aktivitäten - das alles erfordert einen straffen Zeitplan und stellt eine Herausforderung für die ganze Familie dar. Doch die „Denglers“ haben alles bestens im Griff. „ Wir sind stolz und sehen es als Privileg, dies alles verwirklichen zu können,“ so das Oberhaupt der Familie Peter Dengler. Neben der Natur und der Begeisterung für Pferde, genießt auch die Musik  im Hause Dengler einen hohen Stellenwert. Ob Klavier, Akkordeon, Klarinette, Trompete, Gitarre oder Schlagzeug, das Musizieren fasziniert Eltern und Kinder gleichermaßen.

Obwohl weder in der Gemeinde Oberschneiding noch im Landkreis Straubing-Bogen diese Ehrenpatenschaft in jüngster Zeit verliehen wurden, wurden in Deutschland insgesamt seit 1949 rund 76.460 und im Jahr 2010 603 Ehrenpatenschaften übernommen. Der Bundespräsident übernimmt auf Antrag der Eltern die Ehrenpatenschaft für das siebente Kind einer Familie. Der Antrag auf die Übernahme ist  dem Staatsoberhaupt über die örtliche Gemeinde- oder Stadtverwaltung zuzuleiten.

hintere Reihe: Landrat Alfred Reisinger, Maria, Eltern Peter und Katrin Dengler, Bürgermeister Ewald Seifert mit der kleinen Erdenbürgerin Luise Dorothea, die der Rummel um sich herum wenig interessiert  Vordere Reihe: Leonhard, Elisabeth, Luitpold, Bartholomäus und Josef

hintere Reihe: Landrat Alfred Reisinger, Maria, Eltern Peter und Katrin Dengler, Bürgermeister Ewald Seifert mit der kleinen Erdenbürgerin Luise Dorothea, die der Rummel um sich herum wenig interessiert

Vordere Reihe: Leonhard, Elisabeth, Luitpold, Bartholomäus und Josef

Text + Foto: Claudia Anzinger