Logo

Dank für 90 Jahre Gemeinderatsarbeit

Zum Abschluss der letzten Gemeinderatssitzung verabschiedete Bürgermeister Ewald Seifert die ausscheidenden Gemeinderäte. Mit persönlichen Worten dankte er jedem einzelnen für seine Arbeit zum Wohle der Gemeinde in der letzten Wahlperiode. Nach sechs Jahren Amtszeit scheiden Josef Gölzhäuser und Franz Krinner aus. Auf eine 12-jährige Gemeinderatszeit blicken Stefan Zellmer und Gerhard Schindlmeier zurück. Hans Krinner war 18 Jahre im Rat tätig. Ganz besonders dankte Seifert seinem Stellvertreter Ernst Forster. Forster war bereits seit 1984 Gemeinderat in der Gemeinde Oberschneiding und seit 2008 außerdem 2. Bürgermeister. Als ehemaliger Jugendsprecher und Verbandsrat in den verschiedenen Verbänden durchlief er in seiner Amtszeit viele verschiedene Positionen, unter anderem war er stellvertretender Vorsitzender des Wasserzweckverbandes Aitrachtalgruppe. Im vergangenen Jahr wurde er durch Regierungspräsident Rainer Haselbeck für sein ehrenamtliches Engagement für Gemeinde und Vereine mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Mit stehendem Beifall verabschiedeten sich die Gemeinderäte von Ernst Forster, der allen für die gute Zusammenarbeit dankte und sich nun darauf freut, mehr Zeit für die Familie und sein Hobby, die Jagd, zu haben.

Zum Ende der sechsjährigen Wahlperiode ließ Bürgermeister Ewald Seifert noch einmal alle in dieser Zeit verwirklichten Projekte Revue passieren. So dürfen sich die Oberschneidinger Bürgerinnen und Bürger über die gelungene Sanierung der Schneidinger Mitte mit Außenanlagen und der damit verbundenen Ansiedlung eines Zahnarztes, einer Physio-Praxis und eines Logopäden freuen. Außerdem konnte die Gemeinde in diesem Gebäude eine Gemeindebücherei eröffnen. Durch den Bau eines Beachvolleyballfeldes und eines Radweges konnten die Freizeitmöglichkeiten erweitert werden und die Ansiedlung der Tankstelle im Industriegebiet trägt zur Verbesserung der Nahversorgung bei. Der gestiegene Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen konnte durch die Auslagerung des Hortes an die Grundschule und die Anmietung eines ehemaligen Bauernhofes in Meindling gedeckt und weiter ausgebaut werden. Die Dorferneuerung wurde gestartet und es wurden Erleichterung für Senioren und Behinderte in den öffentlichen Gebäuden geschaffen. Außerdem konnte die Gemeinde ausreichend Flächenreserven erwerben und mehrere ökologische Maßnahmen auf den Weg bringen. Abschließend bedankte sich Seifert für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren beim gesamten Gemeinderat, der entscheidend an der Umsetzung der zahlreichen Maßnahmen mitwirkte. Die erfreuliche Entwicklung der Gemeinde sei nur möglich gewesen, durch eine konstruktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit und durch die hohe Motivation bei Gemeinderat und Mitarbeitern, so Seifert.

2020 05 08 Gemeinderatsverabschiedung

Erster Bürgermeister Ewald Seifert und dritter Bürgermeister Konrad Schmerbeck verabschieden sich von den scheidenden Gemeinderäten

vorne von links: Zweiter Bürgermeister Ernst Forster und Bürgermeister Ewald Seifert
2. Reihe von links: Hans Krinner, Gerhard Schindlmeier und Konrad Schmerbeck
hinten von links: Josef Gölzhäuser, Franz Krinner und Stefan Zellmer

Gemeinde Oberschneiding | Pfarrer-Handwercher-Platz 4 | 94363 Oberschneiding | Fon 09426-85040 | Fax 09426-850433 | Mail info@oberschneiding.de