Menu
A+ A A-

Wimbledon-Feeling in Oberschneiding

Vereinsmeisterschaft der Tennisabteilung des TSV
 

Bereits am Freitag begann heuer die 3-tägige Vereinsmeisterschaft des TSV Oberschneiding für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Bei bestem Wetter durften die Zuschauer spannende Spiel im Modus „Jeder gegen Jeden“ und in allen Altersklassen bejubeln. Abteilungsleiter Josef Gölzhäuser konnte zahlreiche Gewinner küren und ihnen Pokale, Medaillen und Sachpreise überreichen.

Den Auftakt bildete am Freitag das Turnier der Knaben/Mädchen U14, wo sich Franz-Xaver Raab souverän den Titel sichern konnte. In einem zusätzlichen Match-Tiebreak musste unter den übrigen 3 Teilnehmerinnen der zweite und dritte Platz ermittelt werden. Platz 2 ging dann an Maya Graef und Platz 3 an Johanna Gölzhäuser. Zum Abschluss des ersten Turniertages sicherte sich Jana Ebenbeck, die genauso wie ihre Mitspielerinnen mit dem Tennis spielen begonnen hat, in der Konkurrenz „Mädchen Freizeit“ den ersten Platz vor Emma Krinner und Nicola Auer.

Den zweiten Turniertag eröffnete die Midcourt-Mannschaft U11 mit spannenden Spielen und ansehnlichen Ballwechseln. Siegreich war hier mit 5 gewonnen Spielen Luisa Plank. Gleichaufliegend mit 3 gewonnen Spielen, aber einem besseren Punktverhältnis sichert sich Johannes Kellner vor Eva Krinner den zweiten Platz. Maximilian Bernhard landete auf dem vierten Platz. In der Konkurrenz Kleinfeld U10 konnte Simon Moritz mit allen gewonnen Spielen den ersten Platz erreichen, vor Moritz Bernhard mit nur einem verlorenen Spiel und Jakob Rust mit zwei verlorenen Spielen.

Bei der Tennis-Olympiade der gerade frisch gestarteten Tennis-Talente konnte Trainer Vaclav Forst Lukas Kaiser vor Moritz Kölbl und Moritz Hagner als Sieger ausmachen. Fast zeitgleich mit der anschließenden Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber gingen die Bambini U12 auf den Platz. Ebenso souverän sichert sich hier Elias Moritz mit 3 gewonnen Spielen den ersten Rang. Auch hier wurde wieder deutlich wie eng die Kinder beieinanderliegen, zum wiederholten Male entschied das Punktverhältnis und kürt Maria Gölzhäuser zur zweiten und Valerie Gärtner zur dritten Siegerin. Hier landete Samuel Moritz auf dem vierten Platz.

Bei den Knaben U16 ging es wieder eindeutiger zu. Mit allen gewonnen Spielen sichert sich Johannes Schmid Platz 1 vor Valerian Nothnagel und Valentin Gölzhäuser, die damit auch das Ende von Turniertag 2 einläutetet.

Am Sonntag wurde dann der Wanderpokal der Damen und Herren ausgespielt. Zum Showdown kam es bereits zur Mittagszeit als Vorjahressieger Josef Gölzhäuser auf den bis dahin auch ungeschlagenen Martin Krinner stieß. In einem eindrucksvollen Spiel konnte Krinner den letztjährigen Vereinsmeister Gölzhäuser mit einem Ergebnis von 6:4 auf den zweiten Platz verweisen. Platz 3 sichert sich wie auch im Vorjahr Oliver Gärtner. Bei den Damen, die am Nachmittag an den Start gingen, konnte sich Sabine Gölzhäuser klar gegen Julia Pöschl und Maria Pöschl durchsetzen und errang den ersten Platz.

Abteilungsleiter Josef Gölzhäuser bedankte sich am Ende bei allen Aktiven für ihre faire Spielweise sowie bei den Helfern und Zuschauern, die zum Gelingen der diesjährigen Vereinsmeisterschaft beigetragen haben. Besonderer Dank gebührte 3. Bürgermeister Konrad Schmerbeck, der es sich nicht nehmen ließ und zum wiederholten Male Pokale und Medaillen spendete.

2018 07 24 Vereinsmeisterschaft Tennis 1

Knaben/Mädchen U14 mit Sieger Franz-Xaver Raab, Maya Graef, Johanna Gölzhäuser und Lia Schmucker v. l. nach rechts

2018 07 24 Vereinsmeisterschaft Tennis 2

Vereinsmeister Martin Krinner und Vereinsmeisterin Sabine Gölzhäuser mit Pokalsponsor Konrad Schmerbeck v. l. nach rechts