Menu
A+ A A-

Großer Andrang beim Blutspendemobil in Oberschneiding

Ein kleiner Picks, der Leben retten kann


Anlässlich der Blutspendeaktion der VR-Bank Landau, des Blutspendedienstes und der Landauer Zeitung fand am Mittwoch ein Blutspendetermin in Oberschneiding statt. Dafür kam das Blutspendemobil direkt vor das Feuerwehrhaus in Oberschneiding. Getreu dem Motto "Gemeinsam sind wir Feuer und Flamme für eine gute Sache" beteiligte sich die Bevölkerung und in besonderem Maße natürlich die Freiwillige Feuerwehr Oberschneiding an der Aktion. Denn die Feuerwehren sind es, die in diesem Jahr von der Aktion profitieren.

Für jeden Blutspender gehen fünf Euro an eine Freiwillige Feuerwehr, wobei diese vom Blutspender selbst gewählt werden kann. So verwunderte es auch nicht, dass die Oberschneidinger Feuerwehrler auch in diesem Jahr wieder besonders engagiert mit dabei waren. Mit einer eigens gegründeten „WhatsApp Gruppe“ sprechen sich die Kameraden schon seit geraumer Zeit ab und fahren dann gemeinsam zu den Blutspende-Terminen und unterstützen so die Mitmach-Aktion der Butspende. Dieses besondere und langjährige Engagement hat wohl dafür gesorgt, dass es in diesem Jahr eine Aktion nur für Freiwillige Feuerwehren gibt.

So sind die Oberschneidinger Kameraden zum Beispiel schon letztes Jahr im positiven Sinne aufgefallen, als sie einen zusätzlichen weiteren Termin in Mamming zum Anlass nahmen, ihr Blut zu spenden.  Und auch die Bevölkerung in Oberschneiding steht hinter ihren Feuerwehrlern. Insgesamt erschienen am Mittwoch 82 spendenwillige Personen, von denen 77 auch tatsächlich Blut spenden durften. Und jeder der Spender bringt jeweils fünf Euro in die Kasse! Besonders erfreut waren die Verantwortlichen über die zehn Erstspender.

Weitere Aktionstermine finden statt am 30. August in Straßkirchen, am 7. September in Landau a. d. Isar, am 5. Oktober in Mamming, am 18. Oktober in Eichendorf, am 24. Oktober in Wallersdorf und am 26. Oktober in Pilsting.

Blutspenden hilft Menschenleben zu retten! Die Feuerwehr Oberschneiding insbesondere Vorstand Thomas Krinner (rechts), Jugendwart Andreas Krinner (zweiter von links) sowie  Ehrenkommandant Wolfgang Anzinger (zweiter von rechts) freuen sich über den Ansturm am Blutspendemobil

2017 09 01 Blutspenden FFW

Text und Foto: Claudia Anzinger - Ein Bericht hierzu erschien auch im Straubinger Tagblatt