Menu
A+ A A-

Instandsetzung der Fahrbahn zwischen Salching und dem Kreisverkehr Ehethal

Vorankündigung einer Baumaßnahme

Staatsstraße 2141, Instandsetzung der Fahrbahn zwischen Salching und dem Kreisverkehr Ehethal

Das Staatliche Bauamt Passau beabsichtigt nach dem Gäubodenvolksfest die Staatsstraße 2141 in der Ortsdurchfahrt Salching sowie auf der anschließenden Strecke in Richtung Straubing auf einer Länge von 4 km zu sanieren. Dies erfolgt zeitlich getrennt in zwei Bauabschnitten.

Zunächst muss die Staatsstraße 2141 ab dem 04. September für 2 Wochen zwischen der Sturm-Kreuzung (Zufahrt zum Gewerbegebiet Salching) und dem Kreisverkehr bei Ehethal voll gesperrt werden. Zur Vorinformation der Verkehrsteilnehmer werden bereits jetzt örtliche Vorinformationstafeln angebracht.

Um eine möglichst bürgerfreundliche Informationspolitik zu betreiben und um die Beeinträchtigungen während der ersten Bauphase so gering wie möglich zu halten, informiert das Staatliche Bauamt Passau bereits ab jetzt vor Ort über die Baumaßnahme.

Die weißen Vorinformationstafeln sollen vor allem Berufspendler und orts-ansässige Firmen frühzeitig von der geplanten Baumaßnahme und der da-mit in Verbindung stehenden Sperrung in Kenntnis setzen.
Die Umfahrung der Baustelle während der Vollsperrung wird ab Obersunzing über die St 2114 und die Kreisstraße SR 14 zur Bundesstraße 20 bei Reißing, weiter über die B 20 bis zum Knotenpunkt B 20 / B 8 bei Aiterhofen und von dort über die B 8 zurück zur St 2141 ausgeschildert. Das Staatliche Bauamt wird zeitnah diesbezüglich selbstverständlich noch detailliert informieren.

Für die Sanierung der Fahrbahndecke in der Ortsdurchfahrt Salching ist Mitte Oktober eine weitere Vollsperrung der Staatsstraße 2141 erforderlich.
Der genaue Zeitpunkt hängt vom Fortschritt der Bauarbeiten am neuen Geh- und Radweg in Salching ab.

 
Pressestelle - Staatliches Bauamt Passau