Menu
A+ A A-

Viel Lob für Mitarbeiter

Ehrungen und Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter im Antoniusheim Münchshöfen
 
Im Antoniusheim Münchshöfen gab es allen Grund zu feiern! Gleich 11 Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter sowie Heimleiter Patrick Uhl konnten Gratulationen zu ihrer langjährigen Zugehörigkeit zum Antoniusheim bzw. zur Katholischen Jugendfürsorge (KJF) entgegen nehmen.

In familiärer Atmosphäre und mit humorvollen Einlagen feierten die Beschäftigten des Antoniusheims an diesem Abend – nach Sektempfang und gutem Essen – das 10-, 15-, 20-, 25- oder 30- jährige Dienstjubiläum ihrer Arbeitskolleginnen/en. Einrichtungsleiter  Patrick Uhl ließ die beruflichen Stationen jedes Jubilars in humorvoller Weise Revue passieren. Gleichzeitig bedankte er sich für die beständige, zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit und überreichte jedem einzelnen ein persönliches Präsent! Und am Ende stellte er überzeugt fest: „Langjährige Mitarbeiter mit einem reichen Erfahrungsschatz sind eines der vielen Qualitätsmerkmale im Antoniusheim!“

Wie breitgefächert die Tätigkeitsfelder im Antoniusheims sind, zeigen die Arbeitsbereiche der ausgezeichneten Mitarbeiter, die in den verschiedenen Bereichen der Pflege, der Betreuung, der Hauswirtschaft oder in der Verwaltung tätig sind. Darüber hinaus engagieren sich die Geehrten auch im Mitarbeiterchor, in der Mitarbeitervertretung oder in der Schwerbehindertenvertretung oder bzw. sind als Ehrenamtliche des Hospizvereins im Hause tätig.
Auf 15 Jahre Zugehörigkeit zurückblicken können Olga Schönberg¸ Andrea Schneider, Irmgard Weber und Silke Räbiger und auf 20 Jahre stolz sind  Eva Kansy und Monika Watzek. Für ein Vierteljahrhundert geehrt wurden Martha Heilemann, Adelheid Rieger und Wolfgang Hillenbrand.

Das besondere Dienstjubiläum von 30 Jahre durfte Waltraud Kern feiern. Patrick Uhl brachte seine Anerkennung und Wertschätzung für die verantwortungsvolle Tätigkeit im Büro des Antoniusheims  und für das gute Miteinander zum Ausdruck. Gleichzeitig würdigte er die große Fachkompetenz und das breitgefächerte Wissen der Verwaltungsangestellten. „Ihre Begeisterung für Ihre Arbeit ist täglich zu spüren und Ihre gute Laune steckt an! Sie sind unverzichtbar für uns!“ Und mit einem Schmunzeln fügte er hinzu: „Ein vorzeitiges Rentengesuch wird abgelehnt!“

Und auch Patrick Uhl reihte sich in die Riege der langjährigen Mitarbeiter ein. Gudrun Wiedemann, Bereichsleitung Wohnen, hatte die ehrenvolle Aufgabe, ihn für seine 10 jährige Zugehörigkeit zur  KJF zu würdigen. Seine berufliche Laufbahn begann der Dipl. Pädagoge im Jahre  2007 bei der KJF München im Erziehungshilfezentrum Adelgundenheim, wechselte dann im Januar 2010 ins Antoniusheim - zunächst als Bereichsleitung Wohnen-  und lenkt seit Dezember 2012 als Einrichtungsleiter die Geschicke des Antoniusheims. Wiedemann hob besonders Uhls Persönlichkeit, seine Ausstrahlung, sein ansteckendes Lachen und  seinen Charme hervor, mit dem er auf die Wünsche und Belange der Mitarbeiter und der Bewohner eingeht.

Im Rahmen des „Bayerischen Abends“ wurden auch die zwei langjährigen Mitarbeiterinnen Manuela Gschwind (7 Jahre), zuletzt tätig in der Gruppe Sebastian, und Hildegard Sixt (25 Jahre), zuletzt tätig in der Gruppe Hedwig, verabschiedet.


Bei geselligem Beisammensein und so mancher Anekdote aus dem langjährigen Arbeitsalltag klang der Abend dann gemütlich aus.

2017 07 10 MA Fest Antoniusheim

Zum Dank für ihr langjähriges Engagement und ihre Treue überreichte Heimleiter Patrick Uhl den Jubilarinnen und dem Jubilar individuelle Präsente.

Text und Foto: Claudia Anzinger - Ein Bericht hierzu erschien auch im Straubinger Tagblatt